A-174-2 Wheels

Jeder ordentliche Symthesizer hat Modulationsräder, oder? Na ja, zumindest seit dem Minimoog haben sich die beiden Räder für die meisten Kompakt-Synthesizer durchgesetzt. Aber auch modulare Systeme profitieren von den praktischen Spielhilfen. Man kann freilich auch die Wheels eines Midi-Keyboards über ein Midi-Interface verwenden, aber hier haben wir eine komplett analoge Version: Die A-174-2 Wheels sind »klassische« Modulationsräder in Form eines A-100 Moduls. Der Einbau am linken unteren Rand z.B. einer Monster Base liegt damit nahe.

Bedienelemente

Ausgänge:

CTRL-A174-2-OUT

Regler / Schalter:

CTRL-A174-2-SW

Pitchbend- und Modulationsrad

Als Pitchbend- und Modulationsrad wird das linke Rad am Modulationseingang der VCOs (oder besser: am A-185-2 Precision Adder) angeschlossen, das rechte Rad steuert einen VCA, der einen LFO verstärkt.

»Klassischer« Einsatz der Modulationsräder: Das linke Rad ist ein »Pitch-Bending« Rad und steuert direkt die Frequenz der beiden A-110-1 VCOs. Das rechte Rad ist ein Modulationsrad, das (über einen A-132-1 Verstärker) den Umfang der Modulationsstärke des A-145 LFOs steuert.

Hinweis zum Einbau

Konstruktionsbedingt ragt das Potentiometer des linken Rades etwa 1 cm nach links über den Rand der Frontplatte hinaus. Auf der linken Seite muss also ein Modul mit entsprechend freiem Platz oder eine Blindplatte (2-4 TE) eingebaut werden, wenn das Modul nicht ganz links im Rahmen eingebaut werden soll.

Rückholfedern

Die Konfigurationen der beiden Räder (Rückholfedern usw.) können bei Bedarf im Werk geändert / getauscht werden.

Alternativen

Neben den Wheels bietet Doepfer eine Reihe weiterer „Spielhilfen“ an, die z.B. über Multiples verteilt, den Zugriff auf mehrere Parameter eines Modularsystems erlauben:

  • A-164 Manual Gate (nicht mehr lieferbar): Ausgabe von bis zu 3 Gatesignalen über Taster
  • A-174-1 Joystick (nicht mehr lieferbar): Ausgabe von zwei Steuerspannungen mit einem Joystick
  • A-174-4 3D Joystick: Ausgabe von drei Steuerspannungen plus Gatesignal mit einem drehbaren Joystick (und Gate-Taster)
  • A-176 Manual CV Source: Ausgabe von drei Steuerspannungen mit drei Drehreglern
  • A-173-1/2 Micro Keyboard / Manual Gates: Ausgabe definierter Steuerspannungen und Gatesignalen mit einem „Mini-Keyboard“
  • A-177 und A-177-2 Foot Controller: Ausgabe von Steuerspannungen und Gatesignalen über extern anzuschließende Fußpedale und Fußschalter
  • A-178 Theremin: Ausgabe von einer Steuerspannung und Gatesignal kontaktlos über eine Antenne
  • A-179 Light controlled CV (nicht mehr lieferbar): Ausgabe einer Steuerspannung über einen Lichtsensor
  • A-198 Trautonium Controller: Ausgabe von zwei Steuerspannungen und Gatesignal über einen flachen „Ribbon-Controller“

Technische Daten

Breite14 TE, zusätzlich 2 TE links des Moduls z.B. unter einer Blindplatte
Tiefe40 mm
Strombedarf10 mA (+12V) / -10 mA (-12V)