A-129 / 5 Voiced/Unvoiced Detector

Das Modul wird nicht mehr hergestellt.

Das Prinzip des Vocoders hat Probleme mit nicht-stimmhaften Modulatorsignalen: Etwa die Zisch- und Explosivlaute beim Sprechen (s, sch, t, p usw.) Werden sie wie Vokale verarbeitet, ist die Sprachverständlichkeit des Ergebnisses meist nicht besonders hoch. Daher gibt es bei Vocodern oft Module, die nicht-stimmhaftes Eingangsmaterial erkennen und dann unterschiedlich verarbeiten können.

Der A-129 / 5 Voiced / Unvoiced Detector erzeugt ein Gatesignal, solange ein »unvoiced«-Eingang anliegt. Zusätzlich ist ein 2 in 1 Switch eingebaut, der z.B. zwischen verschiedenen Vocoder-Trägersignalen umschalten kann (etwa ein Rauschgenerator als Träger für stimmlosen Sprach-Input und ein VCO als Träger für stimmhaften Sprach-Input).

Bedienelemente

Eingänge:

CTRL-A129-5-IN

Ausgänge:

CTRL-A129-5-OUT

Regler / Schalter:

CTRL-A129-5-SW

Verarbeitung von Sprache

Um unterschiedliche Verarbeitung von stimmhaften und stimmlosen Sprachanteilen im Vocoder zu realisieren, wird die Sprache zuerst in den Detector geleitet, bei Bedarf etwas in den Höhen angehoben, und gelangt von dort erst in das Modul A-129 / 1 Analysis Section. Das Trägersignal für den stimmhaften Sprachanteil wird an »Voiced Input« angeschlossen und eine passende Geräuschquelle (z.B. A-117) an den »Unvoiced Input« des A-129 / 5. Der »Voiced / Unvoiced Output« schließlich wird in der A-129 / 2 Synthesis Section gefiltert.

Variationen

Wenn die Umschaltung der verschiedenen Trägersignale zu hart ist, kann an Stelle des internen 2 in 1 Schalters über einen spannungsgesteuerten Crossfader und einen Slew Limiter (z.B. A-171) für das Gatesignal des A-129 / 5 ein sanfterer Übergang realisiert werden.

Manchmal ist es sinnvoll, den stimmlosen Sprachanteil direkt zu verwenden bzw. gezielt dem Vocoder beizumischen. Dazu wird das Sprach-Eingangssignal aufgesplittet und mit Hilfe des Gates und einem Verstärker dem Vocoder-Ausgang beigemischt.

Das Sprachsignal wird für stimmlose Anteile als Carrier eingesetzt.

Einsatz außerhalb des Vocoders

Der Voiced/Unvoiced Detector läßt sich auch außerhalb des doch recht aufwändigen Vocoder-Setups einsetzen. Zum Beispiel kann man Gesang/Sprache als Eingangssignal verwenden und den Gate Output zum Triggern von Clicks oder Drums verwenden. Oder – sozusagen „sprachgesteuert“ – zwischen zwei verschiedenen Klangquellen, wie einer Sequenz und einem geräuschhaften Klang umschalten.

Technische Daten

Breite8 TE
Tiefe45 mm
Strombedarf30 mA (+12V) / -20 mA (-12V)