A-130 Linear Voltage Controlled Amplifier

Der A-130 Voltage Controlled Amplifier ist ein (sehr gut ausgestatteter) linear arbeitender VCA. Das »Geschwistermodul« A-131 arbeitet mit exponentieller Charakteristik, ist aber ansonsten identisch ausgestattet.

Bereits bei den Mischern A-138a (linear) und A-138b (exponentiell) hat sich gezeigt, dass eine exponentielle Charakteristik der Verstärkung unserem psychophysiologischen Empfinden einer »gefühlt linearen« Lautstärkeregelung näher kommt.

Daher wird der lineare Verstärker A-130 auch eher für Steuerspannungen eingesetzt.

Bedienelemente

Eingänge:

CTRL-A130-IN

Ausgänge:

CTRL-A130-OUT

Regler / Schalter:

CTRL-A130-SW

Steuerspannungen

Zwei Steuerspannungen eines A-145 LFOs werden im A-130 gemischt und in der Amplitude durch einen zweiten LFO moduliert.

Das Modul eignet sich hervorragend für die Verstärkung / Abschwächung von Steuerspannungen.

Wenn man mehrere LFOs oder LFO und ADSR zur Verfügung hat, lassen sich damit sehr einfach bereits etwas komplexere Modulationen erzeugen.

»Weichere« Lautstärkeverläufe bei Audio

Wenn es – für Audiosignale – mal etwas weniger »pointierte / zackige« Lautstärke-Verläufe braucht, lohnt sich der Versuch mit einem linearen VCA an Stelle der üblichen exponentiellen Variante (wie dem A-131) durchaus. Der Effekt eines linearen VCAs kann übrigens auch nicht durch längere Decay- usw. Zeiten im ADSR-Generator ersetzt werden.

Technische Daten

Breite8 TE
Tiefe45 mm
Strombedarf20 mA (+12V) / -10 mA (-12V)