A-185-1 Bus Access

Das Modul wird nicht mehr hergestellt.

Mit dem A-185-1 Bus Access Module können sowohl Steuerspannungen für die Steuerung der VCO-Frequenz, als auch Gatesignale in den A-100 Bus geleitet werden.

Der „Bus“ in Doepfer-Modularsystemen ermöglicht es, mehrere VCOs mit Steuerspannungen oder mehrere A-140 ADSRs mit Gatesignalen zu versorgen, ohne dass dafür die Module separat verkabelt werden müssten. Alle VCOs bzw. A-140 ADSR-Generatoren auf dem gleichen Bus werden dann gemeinsam mit dieser Steuerspannung bzw. dem Gatesignal aus dem A-185-1 versorgt.

Im Falle der A-110 VCOs kann diese Steuerspannung aus dem Bus durch die Schaltbuchse „CV1“ überbrückt werden und hat dann keinen Einfluss mehr. Die A-111 VCOs verfügen über keine Schaltbuchse – bei ihnen werden die Spannung aus dem Bus und die zusätzliche Steuerspannung aus den CV-Eingangsbuchsen einfach addiert.

Bedienelemente

Eingänge:

CTRL-A185-1-IN

Ausgänge:

CTRL-A185-1-OUT

Aufholverstärker für präzise Steuerung der VCOs

Über das Modul werden mehrere Oszillatoren mit Steuerspannung bzw. Hüllkurvengeneratoren mit einem gemeinsamem Gatesignal versorgt.

Insbesondere bei der Steuerung von VCOs ist dabei wichtig, dass das Modul mit einem Aufholverstärker ausgestattet ist, der einen Spannungsabfall vermeidet, wie er ansonsten durch mehrere »Verbraucher« zustande käme. Damit bleibt alles »in guter Stimmung«, was bei mehreren VCOs und Versorgung über ein passives Multiple nicht der Fall wäre. Der Effekt ist oft bereits bei 2 VCOs hörbar.

Die Ausgänge sind ebenfalls gepuffert (sie verwenden im Grunde die Spannung aus dem Bus) und können daher bei Bedarf für die Steuerung von VCOs verwendet werden, die sich auf einem anderen A-100 Bus befinden, z.B. in einem anderen Gehäuse, aber auch schon auf einer anderen »Etage« im gleichen Gehäuse.

Wichtig: Buszugriff!

Wie bei allen Modulen, die »schreibend« auf den A-100 Bus zugreifen gilt auch hier:

Maximal 1 solches Modul pro Bus, sonst wird ein Kurzschluss der Gate- / CV-Leitung erzeugt.

Jede der beiden Bus-Verbindungen (d.h. CV und Gate) kann über einen eigenen Jumper aufgetrennt werden: dann ist der entsprechende Eingang »stillgelegt«, die Ausgänge können aber weiterhin das Bus-Signal »lesen« und für andere Module bereitstellen.

Technische Daten

Breite4 TE
Tiefe25 mm
Strombedarf30 mA (+12V) / -20 mA (-12V)